Es sind nicht das neueste Handy, üppiges Taschengeld oder angesagte Markenklamotten, die Kinder glücklich machen. Viel entscheidender ist die Stimmung in der Familie.

Studien zeigen: Für das Glück unserer Kinder spielt Materielles kaum eine Rolle. Viel wichtiger sind gemeinsame Unternehmungen, ein fröhliches Familienklima, Liebe, Anerkennung und Unterstützung der Eltern. Ebenso wichtig: selbstbestimmte Freizeit und Freiraum, um Freunde zu treffen und sich zu bewegen. Angst und Überforderung in der Schule können das Glück dagegen drastisch mindern.

Kinder wollen starke Eltern

Laut einer Studie des Kinderhilfsorganisation World Vision brauchen Kinder für ihr Glück neben Interesse auch Zuwendung und Fürsorge. Berufstätige Eltern müssen sich deswegen aber keine Sorgen machen: Kinder wollen nicht viel Zeit, sondern zuverlässige und berechenbare Zuwendung. Die in der Studie befragten Kinder wollen starke Eltern, die ein eigenes Leben haben, Geld verdienen und sich um die Familie kümmern.


Wir wollen es genau wissen und befragen in diesen Tagen in ganz Deutschland Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 16 Jahren zum Thema Glück. Die Ergebnisse gibt es ganz bald hier. Wir sind gespannt!