Nachbarn

Ein „Glücksbringer“ in meiner Umgebung? Da muss ich nicht lange suchen. Denn bei mir gibt es tatsächlich einen ganz nah: meine Nachbarin Petra!

Mit anderen Eltern den Spielplatz aufräumen, den Nachbarshund mit auf die Joggingrunde nehmen, Wollreste an ein soziales Projekt spenden: Helfen ist oft ganz einfach – und macht alle Beteiligten glücklich. Wer gerne und häufig hilft, schließt viele neue

mehr

„BEIM METZGER WERDE ICH MIT DEM VORNAMEN ANGESPROCHEN“

Neulich saß ich einfach so auf einer Bank und schaute meinen Kindern auf einer riesigen Wiese zu, wie sie versuchten, ihren Drachen steigen zu lassen. Sie kicherten über ihre Fehlversuche und schafften es irgendwann. Ja, das klingt kitschig, aber solche Momente hält das Landleben für uns bereit – fast täglich.