Man kann Glücksmomente nur schwer in Worte zusammenfassen aber dennoch versuche ich es nun. Mein Glücksmoment war, zu erfahren, dass ich schwanger sei, obwohl es bei mir aus medizinischen Gründen nicht gehen sollte. Ich war so von allen Gefühlen überrumpelt, dass ich mich selber nicht verstand. Nach ein paar Wochen verstand ich, dass es die Realität ist. Und genau dieser Moment war der Durchbrecher jedes Glückshormons, das ich besaß. Das wurde nur übertroffen als ich ihn dann am 23.7.2014 im Arm hielt. Es gibt viele Glücksmomente, die sehr kostbar sind und die man sich gut einprägen sollte. Diese braucht man spätestens dann wieder, wenn das eigene Kind einfach nicht schlafen möchte und man selbst total fertig ist. – Inken (24) –